Artenförderungsprojekt Glögglifrosch

Im Klettgau pfeifen nicht nur Vögel – auch eine besondere Froschart gibt flötenreine Pfeiftöne von sich. Die Rede ist vom Glögglifrosch oder der Geburtshelferkröte, wie der offizielle Name lautet. Als Tier des Jahres 2013 geniesst diese äusserst seltene und stark gefährdete Art seither etwas mehr Aufmerksamkeit.

 

Pro Natura Schaffhausen hat 2015 gemeinsam mit dem Verein HotSpots ein mehrjähriges Artenförderungsprojekt für den Glögglifrosch im Klettgau lanciert. Ziel des Projektes ist es, bestehende Vorkommen gezielt zu fördern – denn auch bei uns wird diese Art immer seltener.

 

Zu den Fördermassnahmen gehören Lebensraumaufwertungen an Land und Gewässern. Die Art ist insbesondere auf gute Versteckmöglichkeiten – beispielsweise in Trockenmauern oder unter umgekippten Baumstrünken – angewiesen. Vielerorts gehören Auflichtungen im Wald und, wo möglich, das Anlegen eines neuen Laichgewässers oder die Aufwertung eines bestehenden Gewässers zu den Arbeiten, die wir für den Glögglifrosch umsetzen.