Zwergheideschnecke © Peter Müller

© Peter Müller

Aktionsplan Zwergheideschnecke & Co.

Die Zwergheideschnecke ist eine sehr seltene und vom Aussterben bedrohte Tierart. Eines der wenigen Vorkommen in der Schweiz liegt im Wangental (Kanton SH). Daher hat Pro Natura Schaffhausen 2018 den "Aktionsplan Zwergheideschnecke & Co., im Klettgau und Umgebung, Kanton Schaffhausen, 2018 – 2021" lanciert.

Die Zwergheideschnecke gehört zur Gruppe der gefährdeten Schneckenarten der Trockenwiesen und Trockenweiden (TWW) und verwandter Lebensräume. Bestände und Lebensräume dieser Schneckenarten nehmen schweizweit weiterhin bedrohlich ab, insbesondere durch Lebensraumverlust. Dafür waren und sind unter anderem landwirtschaftliche Intensivierung, Verbuschung, Überbauung, erhöhter Nährstoffeintrag verantwortlich. Die Erhaltung und Aufwertung der Lebensräume der Zwergheideschnecke im Klettgau ist von nationalem Interesse. Darum hat Pro Natura Schaffhausen einen entsprechenden Aktionsplan lanciert. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Naturschutzamt und der finanziellen Unterstützung von Bund, Stiftungen und Pro Natura realisiert. Die fachliche Projektleitung hat Peter Müller, ein sehr erfahrener Mollusken-Spezialist.

Lebensraumaufwertungen

Der Fokus des Projekts liegt in der konkreten Aufwertung der aktuellen, ehemaligen und potentiellen Lebensräume von Zwergheideschnecke & Co.. Durch Entbuschungsmassnahmen, Auflichten von Waldrändern, Wiederaufnahme der Pflege bei brachen Flächen und der Abfuhr des Mähgutes bei den Strassenböschungen werden Bestehende Habitate aufgewertet und neue potentielle Lebensräume geschaffen.

TWW-Schnecken brauchen offene Bodenstellen

Greingrube Gräsli idealer Lebensraum der Zwergheideschnecke (xerocrassa geyeri) © Peter Mueller © Peter Müller
Idealer Lebensraum für die Zwergheideschnecke mit ausreichend offenen Bodenstellen.

Eine wichtige Massnahme um die Zwergheideschnecke zu fördern, ist das Schaffen von offenen Bodenstellen. Hier im Bild ein Trockenstandort in der Griengrube Gräsli mit einem grossen Anteil an offenen Bodenstellen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aktion Hase & Co. SH/TG

Die Biodiversität im Kulturland steht weiterhin unter…

Projekt

Unsere Arbeit

Der Verein Pro Natura Schaffhausen betreut im Kanton…

Artikel