Auch das Rote Waldvögelein 'Cephalanthera rubra' profitiert von besseren Lichtverhältnissen.

© Ueli Bringolf

Orchideenförderung in Schutzgebieten von Pro Natura Schaffhausen

Der Verein "HotSpots" weitet sein Engagement zur Förderung verschiedener heimischer Orchideenarten und deren Lebensräume in einem Folgeprojekt ab Herbst 2018 weiter aus. In diesem Rahmen werden in Zusammenarbeit mit Pro Natura Schaffhausen auch in Pro Natura Schutzgebieten Flächen aufgewertet, für die ehemalige Orchideenvorkommen dokumentiert sind. Es handelt sich um verbuschte Flächen, in welchen mit gezielten Eingriffen, die Standortbedingungen für licht- und wärmeliebende Orchideen wiederhergestellt werden sollen.

Der Verein "HotSpots" setzt sich für die Erhaltung und Aufwertung von wertvollen Kulturlandschaften mit hoher Artenvielfalt ein. Im Rahmen des Projekts "Förderung seltener Orchideenarten" konnten von 2013-2017 in mehreren Kantonen verschiedene Teilprojekte durchgeführt werden. Einerseits wurden dabei gefährdete Populationen an ihren Ursprungsstandorten gestärkt und vermehrt, andererseits sind auch zusätzliche Populationen an geeigneten Standorten aufgebaut worden. Aufgrund des erfolgreichen ersten Projekts hat sich "HotSpots" entschieden, ein Folgeprojekt zu lancieren und das Förderungsprojekt auch auf weitere Kantone auszuweiten. In diesem Folgeprojekt werden nun auch Standorte in Schutzgebieten von Pro Natura Schaffhausen aufgewertet. Es handelt sich um ehemals offene Standorte, die in der natürlichen Sukzessionsfolge weiter fortgeschritten sind. Mit sanften Pflegeeingriffen in den nächsten drei Jahren werden diese Flächen wieder aufgelichtet um somit die Wuchsvoraussetzungen für Orchideen zu verbessern. Unter anderem versprechen wir uns bessere Entwicklungsbedingungen für Arten wie der Bienen-Ragwurz 'Ophrys apifera', das grosse Zweiblatt 'Listera ovata', verschiedene Stendelwurzarten 'Epipactis sp.', verschiedene Waldvögeleinarten 'Cephalanthera sp.' sowie verschiedene Knabenkräuterarten 'Orchis sp.'. Natürlich profitieren nicht nur die Orchideen von den Aufwertungen, sondern auch weitere typische Arten der Magerwiesenflora sowie Tagfalter-, Heuschrecken-, und Trockenwiesenschneckenarten.

Herunterladen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wan­der­führer bestellen

Zum 75-jährigen Jubiläum hat Pro Natura Schaffhausen…

Frei­willi­ge­nar­beit

Über 3000 Menschen engagieren sich schweizweit freiwillig…

Artikel

Unsere Pro­jek­te

Hier finden Sie Projekte, welche Pro Natura Schaffhausen…

Übersichtsseite