Artenförderprojekt Schlingnatter

Der Natur- und Vogelschutzverein Turdus hat zusammen mit der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz der Region Schaffhausen und Pro Natura Schaffhausen ein Projekt zur Förderung der Schlingnatter in den Schutzgebieten Chiibacker und Laadel entwickelt. Trockene Kleinstrukturen wie Kalksteinmauern, Lesesteinhaufen und Holzhaufen werden angelegt und mit der Pflanzung von dornenreichen Niederhecken aufgewertet. Das Projekt wird von der Werner Amsler-Stiftung Schaffhausen und dem Kanton Schaffhausen finanziell unterstützt.

 

Zwischen 2006 und 2007 fand die Umsetzung der geplanten Fördermassnahmen unter der Leitung der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz und dem Turdus statt. In beiden Gebieten wurden mit Hilfe zahlreicher Freiwilligen mehrere Lesesteinhaufen aufgewertet, neue Lesesteinhaufen aufgeschichtet, Hecken gepflegt und Magerwiesenböschungen entbuscht. Zudem wurden im Chiibacker zwei Steinmauern gebaut und zwei Buntbrachenstreifen neu eingesät.

 

Nach der Umsetzung diverser Massnahmen ist das Schlingnatter-Förderprojekt eigentlich abgeschlossen, wobei Pro Natura Schaffhausen die neu geschaffenen und aufgewerteten Reptilien-Lebensräume weiterhin im selben Sinne aufwertet und pflegt und auch immer wieder neue Reptilien-Lebensräume schafft. Denn wir möchten, dass Blindschleichen, Zauneidechsen und Schlingnatter längerfristig stabile Populationen aufbauen können.